sitemap
Startnext Hexenberg Theater Kanzlei Hoenig
der Möhrenkiller
zur Startseite
Mitfahrgelegenheit, blablacar

berlinkriminell.de
krimirezension ab 2003-2013

 

Zoran Zivkovic
"Das letzte Buch"
dtv Verlag 11.2006
ISBN-10: 3423211032
9,95 €

Tod ohne Ursache

von Barbara Keller


Als Kommissar Dejan Luki? zu einem Todesfall in die Buchhandlung 'Papyrus' gerufen wird, sieht alles nach einem ganz normalen Ableben eines alten Mannes aus. Der pensionierte Klavierlehrer Petrag Todorovi?, der reglos zusammengesunken im Sessel neben den Bücherregalen ruht, strebte, so meint man, ohnehin der Ziellinie seines Lebens entgegen...
Krimi-Top10 bei radio bremen
Deshalb wendet sich Kommissar Luki?, der Single und eigentlich studierter Literaturwissenschaftler ist, folgerichtig einer angenehmeren Seite der hiesigen Wirklichkeit zu: der intelligenten, attraktiven Vera Gavrilovi?. Co-Inhaberin des etwas schrulligen Buchladens, der von seinen seltsamen Stammkunden lebt und die Vera hinter vorgehaltener Hand auch etwas respektlos 'Patienten' nennt.

Doch die Obduktion des alten Todorovi? ergibt keine plausible Todesursache. Und bald hat der Buchladen auch weitere Todesfälle zu vermelden. Opfer, wie sich herausstellt, die sich nicht mit einem friedlichen Dahinscheiden in den gemütlichen Polstern eines alten Sessels begnügen und deren Ableben dem zuständigen Pathologen so rätselhaft wie jeder weitere Fall erscheinen.

Vorbei ist es nun mit den ungezwungen stilvollen, knisternden Zusammenkünften des Kommissars und der durchaus von Dejan Luki? angetanen Buchhändlerin in einer geschmackvollen Teestube. Vorbei mit jugendfrei naiver Liebelei bei Algen- und bei Feigentee.

Der Staatsschutz hat sich eingeschaltet und baut neben den offiziellen Ermittlungen ihre eigene, undurchsichtige Geheimdienstwelt auf. Zu den Verwanzten gehören von Beginn auch Dejan und Vera. Wer steckt hinter der Serie von Tötungen? Ein perfider Serienmörder, Terroristen oder gar die etwas seltsam maliziöse Mitinhaberin des 'Papyrus', Madame Olga Bogdanovi?

Fazit: Amüsant, mitreißend, witzig. Ein Krimi aus der Parallelwelt des literarischen Detektivromans, der im Finale überraschend klar landet.

"Zoran Živkovic, 1948 in Belgrad geboren, studierte an der philologischen Fakultät der Universität von Belgrad Literatur und promovierte 1982. Er lebt mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen in Belgrad und hat seit 1993 zahlreiche Bücher veröffentlicht." (... sagt der dtv Verlag)

der Möhrenkiller

Buchpremiere:
Barbara Keller, Sieht so eine Mörderin aus?
Kanzlei Hoenig