sitemap
Kanzlei Hoenig Das Ensemble des Hexenkessel Hoftheaters jetzt am Pfefferberg Theater

zur Startseite
Mitfahrgelegenheit, blablacar

Der Thriller "Das Kind" als Realgame
- "PUSH11" -

In der Redaktion 'berlinkriminell.de' ging am 8.11.07 ein Blumenstrauß mit darin verstecktem USB-Stick ein... auf dem USB-Stick befand sich ein mysteriöses Video mit dem ominösen Titel: "Pass auf mich auf..."
Link zur 'Erregerseite': Push11.com
Link zu ZIMMER 217 ('Horatios kleine Welt')
Link zur Website des Reinkartionsexperten Dr. Tiefensee

Chronik Push11 - ab 09.11.2007 bis 12.12.2007

PUSH11, das 'REALGAME' zum Thriller "Das Kind" von Sebastian Fitzek


24.12.2007

Ein gutes Weihnachten wünscht 'berlinkriminell.de' und bietet die Rezension der literarischen Vorlage des hier zu Ende gegangenen Spiels: Sebastian Fitzek, "Das Kind".

14.12.2007
das war es ja nun bei weitem nicht (falls Sie das gedacht haben :;). jetzt gibt es erst einmal den Krimi von Sebastian Fitzek, "Das Kind" zu lesen. Dann winkt in Kürze die Buchpremiere und ein Treffen derer, die sich darauf einließen, den Krimi so halb und halbreal als eine art schnitzeljagd durchzuspielen. und wer den autor selbst einmal hochnotpeinlich zu dieser sesltsamen aktion befragen wollte, konnte das am 13.12.2007 im FORUM und am 14.12.2007 im CHAT tun.

13.12.2007
schlimm, schlimm, schlimm. finsternis, arg(e) befürchtungen, nervöse käuzchen, ein einsames handyklingeln im waldgebüsch und eine gewaltsame entführung erlebten die retter des horatio gestern am ungemütlichen teufelssee.
SEBASTINA FITZEK live im FORUM heute ab 17:00...

12.12.2007
der große showdown am teufelssee (so der aktuelle stand). heute, mi., 12.12.2007, 19:30, wird ein unbekannter vom groYen, ebenfalls unbekannten, meuchler am teufelssee im angesicht der phallischen ex-abhöranlage ermordet.
eine gegenaktion ist geplant...

10.12.2007

warten auf die untaten...
lies weiter dazu auf dem Forum...

9.12.2007
zu dem angekündigten mord (mittwoch nacht) hat sich nun noch eine weitere drohung gesellt: sollten die beteiligten bis dienstag, 23:17 nicht den mordenden unhold (deckname anael) dingfest machen, rückt ein dritter mit seinen mordbuben herbei, um gegen einen der mitstreiter tätlich zu werden...
lies weiter dazu auf dem Forum...

8.12.2007

ein mord wird angekündigt: mord no. 7 soll sich am mittwoch, 12.12.2007, in finsterer abgeschiedenheit an einem waldsee ereignen. so die prophezeihungen eines kindes am rande des nervenzusammenbruchs...
ein kluges team könnte das vielleicht verhindern. aber wann und vor allen dingen wo?
lies weiter dazu auf dem Forum...

7.12.2007

shocking!!! - in einem paketfach am ostbahnhof fand sich das tagebuch eines serienmörders an. um das tagebuch zu lesen, klick auf das nebenstehende bild...
lies weiter dazu auf dem Forum...

6.12.2007

an dieser stelle wäre der durchtrainierte aber heißgelaufene geist für jeden hinweis dankbar. denn das macht man ja nicht: einfach über gartenzäune klettern. zudem wenn nur eine vierstellige zahlenkombination zu errätseln ist. morgen 13:30 gibt es einen moabiter termin. wie es dann um die bedrohte hoffnung bestellt ist, werden wir sehen...
lies weiter dazu auf dem Forum...

 


5.12.2007

der schauplatz verschiebt sich allmählich dahin, wo er hingehört: nach moabit. in die nähe des (nein, nicht jüngsten, aber...) gerichts, des moabiter kriminalgerichts. in der seydlitzstraße gibt es einen verbotenen, nur ungenügend gesicherten ort und der auf dem ostkreuz in fliegendem wechsel übergebenen jutesack enthielt jede menge guter gründe, die kribbelige recherche jetzt endlich einzustellen...





lies weiter dazu auf dem Forum...

4.12.2007

die lage spitzt sich zu, ohne dass die berliner schnelle eingreiftruppe fakten schaffen könnte. morgen, mittwoch 14:30, haben zwei todesmutige auf dem bahnsteig d, ostkreuz (linie S3/Erkner, Karlshorst) einen termin mit einem braunen sack und dessen delikatem inhalt...
lies weiter dazu auf dem Forum...

3.12.2007

aufregender montag. in einem buch wurde eine verschlüsselte nachricht in form eines TAGs gefunden. das nicht unversehrt geborgen werden konnte. es muss leider mit weiteren, zum glück (!) vergangenen tötungsdelikten gerechnet werden, nachdem Horatio/Simon von einem weiteren schrecklichen traum berichtete.
lies weiter dazu auf dem Forum...

2.12.2007

das wochenende der auswärtigen termine und tüfteleien. mehrmals wurde der tatort in der chausseestraße 57 noch einmal aufgesucht. alle geheimnisse scheint er indessen noch nicht preisgegeben zu haben. tatort und tattag sind nun bekannt. horatio/simon steht in regem austausch mit einem der forumsmitglieder und gibt gelegentlich hinweise.
lies weiter dazu auf dem Forum...

29.11.2007

Mutmaßlicher Tatort Chausseestraße 57, Berlin/Mitte, 18:30.
Hat wohl so mancher geahnt, worauf es hinauslaufen würde: ein Tatort. Ich sage mal: mutmaßlich (noch). Nachdem Horatio inständig um Hilfe gebeten hatte, machten wir uns abends auf den Weg und folgten seiner Erinnerung. Was fanden wir? Auf dem verwaisten, verfallenen und komplett unbewohnten Hinterhof an der Chausseestraße 57 einen Tatort, den die Kripo gerade absicherte. Aus den mürrischen Beamten war gerade so viel herauszubekommen, dass hier ein Anwohner im Laufe des Tages eine stark verweste Leiche fand. Ob männlich, weiblich, ob ein Tötungsverbrechen vorliegt, konnte bisher mit Sicherheit noch nicht gesagt werden. Genauere Angaben ließ der Zustand der stark verwesten Leiche nicht zu.
lies weiter dazu auf dem Forum...

28.11.2007

Heute hat's hier ganz schön gekracht. Erst die heißgelaufenen Gehirnwindungen, dann die Tipps auf die vermeintliche Zielrichtung von Push11. Schlimmer als "Mensch, ärger dich nicht!", wenn Mutti schon wieder 'ne Glücksträhne hat. - Außerdem: HORATIO/Simon meldete sich wieder in seinem Blog. Die Rückführungssitzung war die reinste Büchse der Pandora, dessen Inhalt sich über den armen Jungen auskippte. Wenn mindestens eines der Videos ein Albtraum des HORATIO ist, würde mich das nicht wundern...

27.11.2007

Heute konnte der Zugang zu Dr. Tiefensees Online-Datei geknackt werden (Infos im Quellcode der Infoseite). Horatio, der dort eine Rückführung erlebte, heißt mit bürgerlichem Namen SIMON. Der Zugang zu Dr. Tiefensees Seite geht über: JTS, Ian020807. - Der Mann wird sich wundern, wer da alles in seiner armseeligen Datei herumschnüffelt. Allerdings sieht es so aus, als wenn da schon jemand Daten geklaut hat und neue Rätsel gibt es auch...

26.11.2007

horatio war natürlich mit seiner krankenschwester carina schon verschwunden. hatte aber eine visitenkarte von seinem seelenklempner tiefensee hinterlassen. hier die realrecherche: http://www.iphpbb.com/board/ftopic-53892909nx106152-63.html, hier die neue nervennahrung:
http://www.wer-war-ich.org und dr. tiefensees tiefgehende verheißungen:



25.11.2007

es gab weitere korrespondenzen und rückmeldungen von HORATIO. zuletzt die entscheidende an BJ-Ern, in dem das virtuelle geburtstagskind einen realen treffpunkt arrangiert: im Café Lois an der ehemaligen berliner stadtgrenze, linienstraße, ecke gormannstraße in berlin/mitte. einem café, das so groß wie eine besenkammer ist und den besten käsekuchen berlins im repertoire hat. wir sehen uns. is this the end, my only friend...?

24.11.2007

wer wagt, gewinnt. vier blogger haben bisher auf ihre depesche an 'HORATIO' antworten erhalten. noch zwei tage. dann sollte der geburtstag des jungen auf http://zimmer217.livejournal.com/ sein. es herrscht sitzgemwohnheitsmäßig die meinung vor, der geburtstag trage sich virtuell auf "Horatios kleiner Welt" zu. berlinkriminell.de hat sich deshalb schon mal im nachbarzimmer einquartiert.

23.11.2007

hier der Beitrag des ARD, Polylux (22.11.07) zu Push11:
(ansonsten wilde Dispute im FORUM über zimmer217.livejournal.com)



22.11.2007

es gibt Branntneues: auf der Einladungskarte für die "Eleven" war der Link auf den Blog eines Jungens namens HORATIO versteckt. hier mal weitere Infos im FORUM.



20.11.2007

Gestern bei KASPAR HAUSER in den guten alten Knorrpromenaden. Zur erster persönlicher Runde im Friedrichshain getroffen. Von links nach rechts:
Frank von iheartberlin.de, Matthias vom hauptstadtblog.de, Barbara von berlinkriminell.de (mit Spürhund Schoko) sowie Karin alias lamucha. Wir hatten Besuch von Polylux (ARD), gesendet wird unser Liveratschlag an folgenden Terminen:

Das Erste : Donnerstag, 23.30 Uhr
rbb : Freitag, 23.45 Uhr
3sat : Samstag, 11.45 Uhr

Wir bleiben dran!
20.11.2007
Termin/Mittagspause/CHARITÈ: Das sieben Quadratmeter große Zimmer 217, sprich: Besenkammer, ist auf die Rasche umgewidmet worden. Es handelt sich (siehe Türrahmenschäden, das 'Türblech') eindeutig um die im Video gezeigte Tür. Etwas mehr im FORUM und hier ein paar Impressionen, wie Matthias vom hauptstadtblog (stick 01/11), spürnase lamucha, berlinkriminell.de (stick 08/11) todesmutig vorgingen. Ach, und einen Verdächtigen gibt es auch (hier Bild 1).
pr011



19.11.2007, 20:00
Die Ereignisse überschlagen sich. Während berlinkriminell.de am Leipziger Platz einen für die 'ELEVEN' gedeckten Kaffeetisch entdeckt hat (Info...) und bereits Bedenken trägt, ob die Einladung für den 26.11.2007 ins Zimmer No. 217 tatsächlich für das Bundesratspalais gedacht ist, sauste die Kamera auf Push11.com offenbar längst im Charitéhochhaus herum, um vor der Zimmernummer 217 zu stoppen. Krankenbesuch nächste Woche Montag, 15:30 im Bettenhaus der Charité?
hier was zum Kaffeetisch der 'ELEVEN' vom Leipziger Platz No. 11:






19.11.2007, 10:00
Was Neues: unten abgebildeten Kandelaber hat eine Tina im Berliner Kriminaltheater auf einer ihr zugesteckten DVD eingekratzt gefunden. Auf der DVD war natürlich besagtes Video. Tina hält sich für eine Zufallsadressatin. weitere Entwicklungen im FORUM...
pr011

17.11.2007
Keller-Etage 10: Alles wird (auf Push11.com!) immer schlimmer, wie im wirklichen Leben eines neuzeitlich mittellosen Rentners. Was neu ist: so eine Zeichnung eines dreiarmigen Leuchters, die kurz mal im Blickfeld rechts oben auftaucht. Tja, und nun hat sich gestern auch noch eine zwölfte Videoempfängerin gemeldet. Dis geht ja nun eigentlich gar nicht.

pr011

16.11.2007
Ich sag mal: entweder ist gerade der Mac/PC/Laptop des spinnerten Anonymus im Begriff sich zu verabschieden - oder der Fahrstuhl macht langsam 'ne Grätsche. Zumindest virtuell.
pr011
15.11.2007
Dito.
14.11.2007
Nix Neues. Peterchens Kellerfahrt geht weiter. Nun sind wir in der sechsten Keller-Etage angekommen. Unter anderem gibt es auf dem Push11 - Forum einige neue Erkenntnisse, wie die ominösen Sticks und an wen in Umlauf kamen. Wir werden sehen.
pr011

13.11.2007
Na, na. Lieber Anonymus. Wir werden wohl langsam nachlässig. Kein Stopp in der vierten Etage? Ich werde mal heute Abend mit meinem Spürhund schnüffeln gehen. Habe da so meine Vermutungen. Mal gucken, was die Anderen dazu tippen. Ich habe einen Push11 - Chat eingerichtet. Sieht noch scheußlich aus, funktiniert(e) aber.
pr011
12.11.2007
Liebe Redaktion, liebe Barbara!
Was braut sich denn da zusammen? Ich bin ja mal gespannt, was dann am bzw. ob was am 19.11. passiert sein wird. - Oder ist das einfach nur einer, der zuviel Zeit hat oder einsam ist, daher Langeweile und mal was Dolles machen wollte, ein bisschen Aufmerksamkeit usw. - Virales Marketing?? Wofür denn nur? Das halte ich für uneinleuchtend. - Gut, dass ihr euch zusammengefunden habt, die ihr alle Blumen + Stick bekamt. Sind übrigens alle Beteiligten aus der "KrimiSzene"? - Erst dachte ich, zugegeben, dass alles ein inszenierter sich entwickelnder RealKrimi ist, wenn ich
ehrlich bin ;-)

Liebe Grüße,
Karin
11.11.2007
Es gibt also elf Menschen, die einen Blumenstrauß samt USB-Stick mit einem mysteriösen Video* erhielten. Die USB-Sticks waren mit Nummern versehen: 01/11 bis 11/11. Vom 8.-11.11.07 erhielten also elf Personen besagte Videoinfos mit dem Verweis auf die Website 'push 11!. Weiter: um was geht es? Keine Ahnung. Auf dem krimiblog brachte man es auf den Punkt Virales Marketing. Das klingt wie eine schreckliche, ansteckende Krankheit. Bekommen wir die jetzt alle?

Da niemand die Polizei alarmiert hat und mir nichts Gegenteiliges vorliegt, lasse ich mal meinen grauen Gehirnzellen ihren Lauf und tippe weiter: Da jetzt alle 11 im Spiel sind und der Fahrstuhl nunmehr in der 3. Etage weilt , gehe ich davon aus, dass wir am 19.11. im 11. Stock über (!) der Erde angekommen sein werden. Ich meine noch immer auf den Leipziger Platz wegen: such mal auf emporis nach 11-Stöckern. Es sind Stücka 11 (!) Elfgeschosser. Oder haben wir in Berlin ein Hochhaus, das ausschließlich in die Erde gebaut wurde?

Aber vielleicht wird ja auch einfach nur 'ne wüste Fußballmannschaft zusammengepuscht?
pr011

10.11.2007
Sehr geehrter, unbekannter Amateurfilmer,
Treffen wir uns am Montag, dem 19.11.2007 am Leipziger Platz?
Beste Grüße!
pr011

p. s.: Warum eigentlich nach (!) dem Volkstrauertag?

9.11.2007
Sehr geehrter, unbekannter Amateurfilmer,

vielen Dank für die schönen Blumen, die sich jetzt mit Büchern und Aufzeichnungen in aller Beengtheit meinen Wohnzimmertisch teilen. Woher wussten Sie, dass ich eine Blumenvase habe? Und woher wussten Sie, wie man mich persönlich erreicht?

Ihr kleines Kunstwerk (siehe unten), das Videofile, das Sie zwischen den Blüten versteckten, habe ich mir angesehen. In ihnen spiegelt sich, wie mir scheint, eine leicht morbide Affinität zu Aufzügen und 22stöckigen Hochhäusern, von denen es in Berlin übrigens fünf gibt. Aber wir haben ja alle unser Laster.

Die große Preisfrage lautet nun: was soll mir das? Kunst kommt immer noch von Können. Ihr Heimvideo steht mit Letzteren erkennbar nicht in deutlicher Beziehung. Außerdem bin ich in Fragen Film ohnehin nicht die richtige Ansprechpartnerin für Sie. Wenn ich, wie Sie mit Ihrem Video sagen, "auf Sie aufpassen soll", müssen Sie mir schon sagen, warum.
Ihr pr011!

p. s.: Brauchen Sie Ihren USB-Stick zurück? Vielleicht hinterlassen Sie mir eine Nachricht auf Ihrer Website. Und:...don't push this little down.




NJW schreibt:
"Es gibt noch qualifizierte Gerichtsreporter..."
NJW-aktuell - web.report H. 38/2010, S.3







Anzeige
Kanzlei Luft
Kanzelei Hoenig