sitemap
Hexenberg Theater Kanzlei Hoenig
der Möhrenkiller
zur Startseite
Mitfahrgelegenheit, blablacar

berlinkriminell.de
krimirezension ab 2003-2013

 

Jan-Eik Fjell
"Der stumme Besucher"
rororo 11.2011
ISBN-13: 978-3499257377
8,99€

Jan-Erik Fjell, Der stumme Besucher

von Barbara Keller


Geheimnisvolle alte Herren. In New Yorck macht sich ein Senior-Mafiosi, der nichts mehr zu verlieren hat als sein blütenweißes Hemd, auf den Weg nach Norwegen. In Fredrikstad startet ein millionenschwerer Unternehmer in ein neues, glückliches Leben und endet es plötzlich und für alle unerwartet bei akuter Atemnot in einem Aufzug. Während der Osloer Topp-Ermittler und Ober-Macho Anton Brekke einige Straftaten später in Fredrikstad über ein Dutzend loser Ermittlungsfäden brütet, taucht ein unheimlicher Gast schwer versehrt auf, droht New Yorck ein heißer Bandenkrieg...
Krimi-Top10 bei radio bremen

Es ist alles nur Vorgeplänkel. Ein erfolgreicher Geschäftsmann gehobenen Alters erkennt an der Schwelle seines Lebensabends den Mangel an Liebe, den Mangel an Familie und Nachkommenschaft. Eine heiße Dreimonatsbeziehung machen aus dem einsamen Alten einen verliebten Schulbuben.

Wilhelm Martiniusse schöpft aus dem Jungbrunnen. Er ist bereit, sein auf Erdölgewinnung ausgerichtetes Geschäft für die junge Umweltschützerin Nora über Bord zu werfen. Nichts scheint mehr wichtig und heilig als diese Liebe. Deshalb zieht der erfolgsverwöhnte Mann sein Engagement aus dem Rohstoffgeschäft zurück, verkauft seine Schlitten und geht neuerdings zu Fuß.

Martiniusses Geschäftsfreunde mögen die Euphorie ihrer Partners jedoch nicht teilen. Und als der verliebte Unternehmer dem Vorstand seine Entscheidung mitteilt, kommt es zu unschönen Ausfälligkeiten. Die Nacht darauf ist für alle Beteiligten eine unruhige. Für Martiniusse endet sie tödlich.

Der geniale, spröde Brekke, privat ein geschiedener Mann und schwerer Zocker, tappt zunächst im Dunkeln. Aber als der Osloer Kommissar über die Fotosammlung eines geistig behinderten, jungen Mannes auf einen Touristen und Rentner aus den Vereinigten Staaten aufmerksam wird, nehmen die Ermittlungen plötzlich einen rasanten Verlauf.

Fazit: Cosa Nostra im Land der Elche. Grenzwertig Globales packend auf den Plot gebracht.


"Jan-Erik Fjell (Jahrgang 1982) ist Radiomoderator und Schriftsteller. Für sein Krimidebüt «Der stumme Besucher» wurde er mit dem renommierten Preis des Norwegischen Buchhandels ausgezeichnet – so wie vor ihm Jo Nesbø, Anne B. Ragde, Per Petterson und Jostein Gaarder. Der erste Band um Kommisssar Brekke stand monatelang an der Spitze der norwegischen Bestsellerliste." (... sagt der Rowohlt Verlag)


der Möhrenkiller

Buchpremiere:
Barbara Keller, Sieht so eine Mörderin aus?
Kanzlei Hoenig