sitemap
Startnext Hexenberg Theater Kanzlei Hoenig

zur Startseite
Mitfahrgelegenheit, blablacar

Gerichtstermine der Woche vom
15. - 19.10.2018

(Falls hier alte Inhalte angezeigt werden: Seite aktualisieren mit
windows: strg+r / mac: apfel/cmd+r )

MONTAG
9:30, Saal 806, Moabiter Kriminalgericht, Turmstr. 91
Angeklagt: versuchte räuberische Erpressung, gefährliche Körperverletzung
Vorwurf: Prozess gegen zwei Männer (51, 58 Jahre alt), mutmaßliche Mitglieder eines Rockerclubs, die im Sommer dieses Jahres nach einem missglückten Reifenkauf von dem Angestellten eines Berliner Autohauses 8.000 Euro gefordert haben sollen. Sie hätten auf ihre Verbindungen zu besagtem Rockerclub hingewiesen und den Mann tätlich angegriffen.
(weiter am 17.10.2018, 09:30 Uhr, 05.11.2018, 09:30 Uhr, 07.11.2018, 09:30 Uhr)
SK 25

10:30, Saal 739, Moabiter Kriminalgericht, Turmstr. 91
Angeklagt: Totschlag, gefährliche Körperverletzung
Vorwurf: Weiter im Prozess gegen drei Rumänen (20/24/42 Jahre alt), die im Herbst vergangenen Jahres an einer Massenschlägerei an der Kurfürstenstraße beteiligt gewesen sein sollen, bei dem ein 19-Jähriger zu Tode kam. Bei der Schlägerei sei es um die Standgebühr der Prostituierten gegangen. Info... (weiter am 26.10.2018, 09:45 Uhr, 31.10.2018, 09:45 Uhr, 02.11.2018, 09:45 Uhr -> 17.04.2019, 09:45 Uhr)
JK 5

9:30, Saal 220, Moabiter Kriminalgericht, Turmstr. 91
Angeklagt: Geldwäsche
Vorwurf: Weiter im Prozess um die sog. 'Blitz-Kredit-Betrügereien' dreier Berliner Geschäftsleute, zu deren Kunden angeblich auch Fam. Clinton, Bush Sen. und die CIA gehört haben sollen. Info..., sowie... (weiter am 17.10.2018, 09:30 Uhr, 29.10.2018, 09:30 Uhr, 31.10.2018, 09:30 Uhr -> 05.12.2018, 09:30 Uhr)
SK 14
DIENSTAG
9:15, Saal 135, Moabiter Kriminalgericht, Turmstr. 91
Angeklagt: gewerbsmäßiger Betrug, gewerbsmäßiger Wucher, Erpressung
Vorwurf: Prozess gegen einen 38-jährigen Vorarbeiter einer Sperrmüllabholung, der vorwiegend ältere Kunden betrogen haben soll. Durch sein forsches Auftreten mit seinen bis zu acht Tagelöhnern habe der Mann die älteren Herrschaften eingeschüchtert und von ihnen teils das Zehnfache des branchenüblichen Preises berechnet. Bei einer Wohnungsauflösung im Mai 2016 habe der Angeklagte beispielsweise eine Dame zur Zahlung von 1.500 Euro genötigt, andernfalls er drohte, das Gerümpel einfach auf der Straße stehen zu lassen.
(weiter am 31.10.2018, 09:15 Uhr)
Abt. 216

9:00, Saal 621, Moabiter Kriminalgericht, Turmstr. 91
Angeklagt: Mord, Raub mit Todesfolge, Diebstahl, Betrug, Computerbetrug, Fahren ohne Fahrerlaubnis
Vorwurf: Weiter im Prozess gegen einen 47-Jährigen, der im Oktober vergangenen Jahres seinen Mitbewohner einer Wilmersdorfer Wohnung nach dessen Rückkehr aus der Türkei aus Habgier getötet und sich aus dessen Vermögen bedient haben soll. - Von der Leiche des Opfers (Helmut Renger) fehlt wohl noch jede Spur. Info... (weiter am 19.10.2018, 09:00 Uhr, 23.10.2018, 09:00 Uhr, 26.10.2018, 09:00 Uhr -> 07.12.2018, 09:00 Uhr)
SK 30

9:15, Saal 500, Moabiter Kriminalgericht, Turmstr. 91
Angeklagt: Mord
Vorwurf: Weiter im Prozess um den sog. "Wettbüro-Mord". Info..., und ... (weiter am 18.10.2018, 09:15 Uhr, 08.11.2018, 09:15 Uhr, 13.11.2018, 09:15 Uhr -> 04.04.2019, 09:15 Uhr
SK 15

12:00, Saal C 102, Moabiter Kriminalgericht, Turmstr. 91
Angeklagt: schwere Misshandlung von Schutzbefohlenen
Vorwurf: Prozess gegen 57-Jährige, die als Pflegekraft in einem Berliner Krankenhaus arbeitend im Februar dieses Jahres eine stark eingeschränkte, ältere Patientin schwer körperlich misshandelt haben soll. Die Misshandlungen seien geeignet gewesen, die Patientin schwer zu schädigen, bzw. ihren Tod herbeizuführen. (weiter am 25.10.2018, 09:00 Uhr)
Abt. 240

9:00, Saal 370, Moabiter Kriminalgericht, Turmstr. 91
Angeklagt: Untreue
Vorwurf: Prozess gegen eine Angestellte (23 Jahre alt) eines Stores der Deutschen Bahn in Berlin und Ludwigsfelde, die Anfang vergangenen Jahres in 31 Fällen Fahrkarten für die Berliner S-Bahn ausgedruckt und für sich behalten haben soll, um sie anschließend weiterzuverkaufen oder zu verschenken. Der mutmaßliche Schaden: 18.000 Euro.
Abt. 253

9:15, Saal 817, Moabiter Kriminalgericht, Turmstr. 91
Angeklagt: gefährliche Körperverletzung, versuchte schwere räuberische Erpressung u.a.
Vorwurf: Prozess gegen drei junge Männer (16 und 17 Jahre alt), die im Dezember letzten Jahres mit zwei Personen in der S-Bahn in Streit geraten sein sollen. Man habe den Streit auf dem Bahnhof Gesundbrunnen verbal lösen wollen. Es sei dann jedoch zu Drohungen mit einer Schusswaffe und zur Forderung der Herausgabe von Wertgegenständen von Seiten der Angeklagten gegen einen der Kontrahenten gekommen. Als dieser sich weigerte, sei ein Messer gezogen und Reizgas zum Einsatz gekommen. Schließlich habe man den Mann zusammengeschlagen und getreten. - Einem Angeklagten wird darüber hinaus Drogenhandel vorgeworfen. (weiter am 19.10.2018, 09:15 Uhr, 06.11.2018, 09:15 Uhr)
JK 7

9:00, Saal 220, Moabiter Kriminalgericht, Turmstr. 91
Angeklagt: gefährliche Körperverletzung, Sachbeschädigung, Diebstahl, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung
Vorwurf: Prozess gegen einen 24-Jährigen, der Anfang letzten Jahres in einem Berliner Krankenhaus einem Bettnachbarn einen Stuhl auf den Kopf geschlagen und Gegenstände des anderen Patienten, darunter eine Brille, zerstört haben soll. - Fünf Monate später habe der Beschuldigte im "Kleinen Tiergarten" in Moabit einen Mann ausgeraubt und sich anschließend seiner Festnahme tätlich widersetzt. In der Hauptverhandlung soll auch geprüft werden, ob der Beschuldigte in einem psychiatrischen Krankenhaus unterzubringen ist. (weiter am 06.11.2018, 09:00 Uhr, 27.11.2018, 09:00 Uhr)
SK 10

9:00, Saal 820, Moabiter Kriminalgericht, Turmstr. 91
Angeklagt: schwerer Raub, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, (versuchte) Körperverletzung, Beleidigung, falsche Verdächtigung, Verleumdung
Vorwurf: Prozess gegen zwei Männer (30 und 39 Jahre alt), die im April dieses Jahres ein Wettbüro in Steglitz überfallen haben sollen. Dabei hätten die Angeklagten Mitarbeiter des Lokals mit einer Schusswaffe bedroht und ca. 2.400 Euro erbeutet. Auf der anschließenden Flucht sei es zu folgenden Straftaten gekommen: Fahren ohne Fahrerlaubnis, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, (versuchte) Körperverletzung, Beleidigung, falsche Verdächtigung und Verleumdung. (weiter am 25.10.2018, 09:00 Uhr, 06.11.2018, 09:00 Uhr, 08.11.2018, 09:00 Uhr, 15.11.2018, 09:00 Uhr, 22.11.2018, 09:00 Uhr)
SK 37
MITTWOCH
9:30, Saal 621, Moabiter Kriminalgericht, Turmstr. 91
Angeklagt: Mord
Vorwurf: Weiter im Prozess gegen zwei Polen, die Ende Januar 2016 den Sänger Jim Reeves in einem Hostel bestialisch zu Tode gequält haben sollen. Info..., sowie...

9:00, Saal 672, Moabiter Kriminalgericht, Turmstr. 91
Angeklagt: gefährliche Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung
Vorwurf: Prozess gegen einen 30-Jährigen, der im Februar 2016 während einer Durchsuchung eines Lokals in der Rigaer Straße (Friedrichshain) Polizisten mit Gläsern und Glasflaschen beworfen haben soll. Zudem soll der Angeklagte einen Pulverfeuerlöscher gegen Polizisten leer gesprüht haben. Anschließend habe er sich dann tätlich seiner Festnahme widersetzt.
Abt. 286

9:30, Saal 618, Moabiter Kriminalgericht, Turmstr. 91
Angeklagt: Fahren ohne Fahrerlaubnis, räuberischer Diebstahl, gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr, gewerbsmäßiger Diebstahl
Vorwurf: Prozess gegen einen 23-Jährigen, der im Sommer dieses Jahres aus einem Luxusgschäft am Ku'damm eine Lederjacke im Wert von 3.600 Euro gestohlen haben soll. Anschließend sei der Angeklagte in ein Auto gestiegen, in dem ein Komplize auf ihn wartete. Als ein Zeuge den Angeklagten mit seinem Wagen folgte, sei es zu einer Verfolgungsjagd gekommen. Der Verfolger habe sich auch durch massive Drohungen der Flüchtenden nicht abschrecken lassen und erst von der weiteren Verfolgung Abstand genommen, als die Flüchtenden absichtlich einen Unfall mit einem anderen Auto herbeiführten. (weiter am 05.11.2018, 11:00 Uhr, 07.11.2018, 09:30 Uhr, 12.11.2018, 09:30 Uhr, 14.11.2018, 09:30 Uhr)
SK 6
DONNERSTAG
8:45, Saal 700, Moabiter Kriminalgericht, Turmstr. 91
Angeklagt: Unterstützung einer terroristischen Vereinigung im Ausland, Vorbereitung einer schweren staatsgefährdenden Gewalttat, Betrug, unerlaubte Ausreise u.a.
Vorwurf: Weiter im Prozess gegen drei mutmaßliche Terrorverdächtige aus dem Amri-Umfeld. Info... (weiter am 08.11.2018,08.45 Uhr, 09.11.2018,08.45 Uhr)
Kammergericht, 1. Strafsenat

9:30, Saal B 219, Moabiter Kriminalgericht, Turmstr. 91
Angeklagt: schwerer Raub, Körperverletzung
Vorwurf: Prozess gegen einen 22-Jährigen, der gemeinsam mit zwei weiteren unbekannt gebliebenen Mittätern im Sommer dieses Jahres einen Supermarkt in Moabit überfallen haben soll. Dabei hätten die Angeklagten Mitarbeiter mit Messern und einer Schusswaffe bedroht. Als die Mitarbeiter die Kasse nicht öffneten, habe man die Kasse aufgehebelt und eine weitere Kasse aufgebrochen. Die mutmaßliche Beute: 2.800 Euro. (weiter am 25.10.2018, 09:30 Uhr, 06.11.2018, 09:30 Uhr, 15.11.2018, 09:30 Uhr)
SK 16
FREITAG
9:15, Saal 537, Moabiter Kriminalgericht, Turmstr. 91
Angeklagt: gewerbsmäßige Fälschung von Zahlungskarten mit Garantiefunktion, gewerbsmäßige Urkundenfälschung, (versuchter) gewerbsmäßiger Computerbetrug
Vorwurf: Prozess gegen einen 44-Jährigen, der zwischen Juni und Dezember 2014 20 gefälschte Kreditkarten hergestellt haben soll. Zu diesem Zweck habe der Angeklagte sich Kreditkarten-Datensätze von russischen Internetseiten heruntergeladen und diese auf Magnetstreifenkarten diverser Firmen und auf Plastikkarten-Rohlinge kopiert, um diese zu Geldabhebungen zu verwenden. Der Angeklagte habe zudem mit persönlichen Daten Dritter Waren in einem Versandhandel bestellt. Dann habe der Angeklagte auch versucht, mit gefälschten Überweisungen unter Verwendung fremder Kontodaten Gelder auf Konten in Polen zu überweisen. Der Betrug sei jedoch von den Bankinstituten entdeckt und die Transaktionen wurden nicht ausgeführt. (weiter am 30.10.2018, 09:15 Uhr, 16.11.2018, 09:15 Uhr, 23.11.2018, 09:15 Uhr)
SK 3
(Alle Angaben nach bestem Gewissen aber ohne Gewähr. Bitte auch die Schaukästen mit den Terminaushängen im Eingangsbereich des Gerichtsgebäudes beachten!)


NJW schreibt:
"Es gibt noch qualifizierte Gerichtsreporter..."
NJW-aktuell - web.report H. 38/2010, S.3





bild1
Anzeige
Kanzlei Luft
Kanzlei Hoenig